Praxis für Psychotherapie  02102 - 5373 081 

Somatic Experiencing

Was ist Somatic Experiencing?

Der Begriff Somatic Experiencing wurde in den 1970er Jahren in den USA durch den Biophysiker und Psychologen Peter Levine geprägt.
Man könnte ihn ins Deutsche übersetzen als „Körperlich durchleben“ oder „Körperlich erfahren“, denn genau hier setzt diese körperorientierte Therapieform an. Somatic Experiencing, abgekürzt SE, wurde von Peter Levine in erster Linie für die Traumatherapie entwickelt. Damit ist nicht ausschließlich die Behandlung von massiven Posttraumatischen Belastungsstörungen gemeint. SE kann bereits sehr früh dabei helfen, körperliche und seelische Reaktionen, die durch ein belastendes Erlebnis aktiviert wurden und noch nicht vollständig abgebaut werden konnten, abschließend zu verarbeiten.


Anwendungsbereiche und Möglichkeiten
Bei einer Überlastung fühlen wir uns oft nicht in der Lage, sinnvolle Entscheidungen zu treffen. Wir fühlen uns wie blockiert und überfordert.
Es entsteht die Befürchtung, nicht mehr handlungsfähig und den eigenen kreisenden Gedanken und Gefühlen ausgesetzt zu sein. Häufig zeigt sich auch eine innere Unruhe oder aber das Gefühl, wie abgeschaltet zu sein. Ängste, Depressionen, psychosomatische Krankheiten oder Burnout können ebenfalls Anzeichen einer Überlastung oder eines nicht verarbeiteten Traumas sein.

Wenn wir allerdings wieder in Lage sind, unser Nervensystem zu beruhigen, uns sicher in uns selbst und in unserer Umgebung zu fühlen, können wir wieder aktiver am Leben teilnehmen und freiere Entscheidungen treffen. Dabei kann Somatic Experiencing sehr gut helfen.

Wenn wir über Trauma oder traumatische Erfahrungen sprechen, schrecken einige Menschen zunächst vor dem Wort zurück.
Wir sprechen hier aber auch über Ereignisse, die jeder von uns schon einmal in unterschiedlicher Intensivität erfahren hat:
Etwas war zu viel, zu lange oder kam zu schnell.

Überwältigende Erlebnisse sind für jeden anders. Sie können Auswirkungen auf Körper, Geist und Seele hinterlassen. Drückende Empfindungen in der Brust, Ängste, Depressionen, Angst vor Kontrollverlust, Selbsthass, auf der Hut sein vor Zurückweisungen und emotionalen Verletzungen gehören zu typischen Nachwirkungen. Hinzu kommen auch oft Albträume und Flashbacks oder die Unfähigkeit, in einem sicheren Gefühl mit einem Menschen zu sein und sein Herz zu öffnen.

In kleinen Schritten zum Erfolg!
In kleinen Schritten erfahren Sie durch SE, sich wieder zu orientieren und körperlich zu spüren. Sie lernen, das Nervensystem zu beruhigen und sich Ihren Körper und Geist wieder zu eigen zu machen.

Dies ist möglich, indem wir zunächst im geschützten Raum erlernen, wie wir uns beruhigen können. Der nächste Schritt besteht darin, die wiedererlangte Ruhe auch bei aufkommenden Erinnerungen an die Vergangenheit oder in einer Situation, die uns in Aufregung versetzt, aufrecht zu erhalten.

Somatic Experiencing leitet dazu an, im Hier und Jetzt präsent zu sein und sich auf Menschen und Umgebung wieder entspannter einlassen zu können. Damit das Leben entspannter, kreativer, leistungsfähiger und freier gestalten werden kann.

Falls Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Somatic Experiencing funktioniert, erhalten Sie weitergehende Informationen hier:   

unter SE-Anwendung

Die Praxisanschrift

Viktoria Schmidt
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Karl-Theodor-Str. 6a
40878 Ratingen

Telefon: 02102 - 5373081

Heilpraktikerin Psychotherapie 02102 - 5373081

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.