Praxis für Psychotherapie  02102 - 5373 081 

Wie können Sie Mobbing erfolgreich beenden?

Treten Sie Schikanierern mit neuer Selbstachtung und innerer Stärke entgegen!

Mobbing geschieht in unterschiedlichen Bereichen und in allen gesellschaftlichen Schichten. Bekannt wurde der Begriff zunächst im Zusammenhang mit Schikanen am Arbeitsplatz durch Vorgesetzte (dann nennt man es auch Bossing) und/oder Kollegen. Doch Mobbing kann ebenso in ganz anderen Lebensbereichen entstehen, in der Schule, in Vereinen und Mannschaften, in der Nachbarschaft, im Altersheim oder anderen Einrichtungen. Und zunehmend natürlich auch im Internet (Cybermobbing).

Wie und warum entsteht Mobbing?
Meist hat es mit mangelndem Selbstwertgefühl und fehlender Konfliktbereitschaft zu tun. Und zwar beim Täter, auch wenn wir dies angesichts der Bedrohung, die durch manche Mobber ausgeht, zunächst kaum glauben können. Wer andere bedroht, anpöbelt, diskriminiert und fertig machen will, verfügt über keine angemessenen Mittel zur Kommunikation.

Ziel des Täters ist es meist, sein Opfer in seinem eigenen Selbstwertgefühl zu erschüttern und in seiner Würde zu verletzen, um für einen kurzen Moment sich selbst als „Sieger“ zu fühlen. Das Gefühl des Triumphs hält aber nie lange an, denn dem Mobber gelingt es nicht, anderen auf Augenhöhe zu begegnen. Wenn sein Opfer sich entzieht – beispielsweise durch Kündigung oder Krankheit – sucht der Mobber nicht selten ein neues Ziel seiner Attacken.

Die Nuancen des Mobbings sind vielfältig, oft perfide und subtil. Vor allem am Anfang der Attacken glauben wir nicht wirklich an systematisches Mobbing. Vielleicht suchen wir die Schuld zunächst bei uns selbst. Haben wir den Täter vielleicht provoziert?
War unsere Leistung vielleicht tatsächlich so schlecht wie behauptet? Liegt es an unserer Persönlichkeit, dass wir plötzlich im Abseits stehen und gemieden werden?


Unsere Würde ist unantastbar:
Vielleicht ist die Scham der Betroffenen das Schlimmste an Mobbing. Kaum jemand mag sich selbst gern als Opfer sehen und outen, und häufig gibt es im unmittelbaren Mobbingumfeld keine echten Vertrauenspersonen, denen wir uns öffnen wollen. So dauert es oft viel zu lange, bis Betroffene sich mitteilen, und dies gibt den Tätern Zeit, ihre Schikanen auszubauen. 

Eine schnelle Hilfe und Therapie ist äußerst wichtig um Depressionen, Angstzuständen, psychosomatischen Krankheiten, Selbstmordgedanken und weiteren möglichen Folgen entgegen zu wirken. Unsere Würde ist unantastbar!

Suchen Sie sich Unterstützung, um mit neuen Strategien der Selbstachtung und innerer Stärke, dem Mobbing ein Ende zu setzen.

In der entspannten Atmosphäre meiner Praxis versuchen wir gemeinsam, die Konflikte zu analysieren, ihre Wurzeln zu erkennen und Lösungsmöglichkeiten zu finden.

In dieser großen Stressbelastung durch Mobbing ist es wichtig, eine Therapeutin zu haben, die sensibel und mit viel Achtsamkeit Ihre Erlebnisse und Ereignisse betrachtet. Durch Gesprächstherapie, Techniken der Selbstregulation, Bewältigungsstrategien, lösungsorientierte Beratung und viele weitere Möglichkeiten aus meinem Angebot gehe ich individuell auf Sie ein.

Unser gemeinsames Ziel ist eine Konfliktlösung, die Verarbeitung des Erlebten und die Stärkung der Psyche, damit Sie wieder Lebensfreude, Selbstvertrauen, Zuversicht und Wohlbefinden zurück erlangen.

Halten Sie nicht länger aus und schauen Sie nicht weg!
Wenn Sie oder ein Angehöriger von Mobbing betroffen sind, sollten Sie schnellstmöglich aktiv werden!

Die Praxisanschrift

Viktoria Schmidt
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Karl-Theodor-Str. 6a
40878 Ratingen

Telefon: 02102 - 5373081

Heilpraktikerin Psychotherapie 02102 - 5373081

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.